Geistige Welt Botschaften 2019:

Geistige Welt Botschaften 2019: Im März 2014 hatte ich im Rahmen einer Meditation eine intensive und berührende Begegnung mit einer geistigen Instanz, die sich selbst SOLIA nennt: „SOLIA – Im Zeichen der Sonne“.
Dieses Kollektiv aus Helfern und Heilern spricht aus aufrichtiger Liebe zu uns und übermittelt berührende Botschaften für  unsere Zeit des Wandels. Ich bin der  liebevollen Einladung  gefolgt und stelle mich als Kanal für SOLIA bereit. Die SOLIA CHANNELINGS werden hier jeden Sonntag veröffentlicht.

„SOLIA soll für Euch wie ein Hafen sein. Ein Hafen voller Worte. Worte, die Euch wachrütteln wollen aus Eurem Dornröschenschlaf. Ihr seid noch am Leben, aber Ihr schlaft tief.“

SOLIA

Aktuelles

16. Oktober: Medialer Workshop in München

Live Channelings von SOLIA – Jeder Teilnehmer erhält eine persönliche Botschaft von SOLIA

Anmeldung und Infos hier

Der SOLIA Youtube-Channel!

Die SOLIA Channelings sind seit Oktober auch auf Youtube zu sehen! Jeden Sonntag!

Hier geht’s zum Channel…

Geistige Welt Botschaften 2019 | Oktober

Der SOLIA MIX | Gemischte Themen

Im Oktober findest Du auf SOLIA Channelings zu verschiedenen Themengebieten:

Sonntag 13. Oktober

„Dem Leben vertrauen lernen“

Vertrauen ist eine wichtige Grundlage unseres Daseins: Wir machen uns täglich unzählige Gedanken darüber, wie unser Leben sein sollte. Wir ertrinken in unseren Ängsten und Sorgen, weil wir das Vertrauen in den natürlichen Lauf der Dinge verloren haben.
Im heutigen Wochenchanneling wirst Du ganz sanft wieder hingeführt zu Deinem inneren Kern, so dass Dein Vertrauen in Dich und Dein Dasein wieder anfangen kann, zu wachsen. Für mehr Lebensfreude, Kraft und Selbstausdruck!

Geistige Welt Botschaften 2019

Solia Channeling vom 13. Oktober

 

„Vertraut Euch.
Traut Euch.
Und lebt die Einheit des Geistes mit allem, was ist.“

SOLIA

 

Eure Bewegung ist allgegenwärtig

„Erlaubt mir zu reden. Euer Ohr ist das meine. Meine Worte wollen gehört werden. Nehmt sie als Geschenk aus der geistigen Welt.

Vertraut Euch. Vertraut Euch dem Leben an. Erkennt, dass Ihr endlich seid.

Das Endlichsein ist das Hauptmerkmal Eures Seins. Im Sein erkennt Ihr die Endlichkeit aller Dinge. Die Loslösung des Zeitlichen vom Sein ist ein schwieriges Unterfangen. In der Zeit gefangen ist die Loslösung vom Irdischen nicht so leicht erfahrbar. Doch im Kern seid Ihr Wesen, die unendlich weiterleben. Weiterexisitieren.

Versucht Euch mit der Unendlichkeit Eures Seins anzufreunden. Folgt Eurem inneren Ruf, denn dieser Lauf des Lebens, wird Euch beglücken. Eure Lebensaufgaben sind vielfältig. Lasst Eure Köpfe ruhen und fordert sie nicht dazu auf, Euer Leben verstehen zu müssen. Die Logik Eures Seins ist nicht zu verstehen. Ihr werdet scheitern an dem Versuch, Euch zu erklären. Lasst Euch also friedlich ruhen im Vertrauen dass all das einen Sinn ergibt.

Wenn Ihr den Eindruck haben solltet, Ihr könntet nichts zum Sein beitragen, helft Euch mit der Vorstellung, dass das Leben anders erlebt werden kann, als Ihr es Euch vorstellt. Der Beitrag zum Ganzen ist in jedem Moment Eures Lebens präsent. Eure Existenz allein ist Beitrag genug. Ihr tragt Eures dazu bei, dass die Welt sich dreht. Ihr seid Motor. Eure Bewegung ist spürbar im großen Ganzen. Alles was Ihr tut oder auch nicht tut ist Bewegung. Die inneren Welten bewegen sich ebenso wie Eure Außenwelt. Wenn Ihr ruht im Außen bleibt Eure Innenwelt lebendig. Eure Bewegung ist allgegenwärtig.

 

Den Moment genießen

Ruhe ist Verweilen im Moment.
Ruhe finden im Sein.
Bewegt werden. Berührt sein. Angerührt werden.

Diese Schätze werden Euch zuteil, wenn Ihr im Moment seid. Das momentane Glück ist das Herzstück Eures Seins.

Den Moment genießen.
Im Glück sein.
Empfangen lernen.
Freude finden.

Eure Momente verfliegen. Ihr lasst sie an Euch vorbeiziehen, ohne sie gekostet zu haben. Eure Momente sind anders beschaffen als die, die es zu suchen gilt.

Momente vergehen: die einen wie die anderen. Doch Eure Momente gehen in einer gewissen Traurigkeit dahin. Verlorene Momente. Scheinbar unwiederbringlich.

Aus diesem Grund seid Ihr stets darum bemüht, neue Momente des Glücks zu erfinden.

Ihr erfindet sie Euch.
Ihr schafft sie Euch.
Seid Schöpfer Eures Lebens.

Der Weg an sich ist nicht zu planen

Doch Eure Endlichkeit spiegelt sich auch in den Momenten wider, die Ihr erlebt. Kaum da und schon wieder vorüber. Eure Momente verstreichen. Die Momente der Ewigkeit ebenfalls. Der Unterschied liegt im Festhalten begründet. Im Festhalten und im Vorausdenken. Das Leben ist nur bedingt planbar. Ihr könnt Euch Richtungen geben, aber der Weg an sich ist nicht zu planen. Also verzweifelt Ihr an dieser unlösbaren Aufgabe. Ihr tut gut daran, die Momente zu erleben, die Euch gegeben werden. Nehmt sie an und lasst sie dann gehen.

Momente verstreichen.
Doch das Leben ist ein großer Moment. Gestrickt aus kleinsten Momenten, die einander ergänzen und bedingen.

Könnt Ihr den einen wahrnehmen, liegen Euch auch die anderen zu Füßen. Der Zugang ist immer möglich. Nur wenn Ihr Euch selbst aussperrt vom Sein, lebt Ihr in den Momenten der Endlichkeit. Dann verfallt Ihr in Trauer: enttäuscht vom Sein

Diese Täuschung wird Euch helfen, die Wirklichkeit zu sehen.

Das Leben in anderer Weise erleben lernen.

Planen ist wichtig. Seid Euch jedoch gewahr dessen, dass Eure Pläne Euch erdrücken. Die Last der Planung macht Euch schwer. Lockert Euch und lasst die Dinge laufen. Beobachtet, was passiert, wenn Ihr Kontrolle abgebt.

Welche Dinge ändern sich?
Wo geht Euer Leben dann hin?
Wer führt Euch durch die Unwägbarkeit Eures Seins?

 

Lebt euer Herz

Das Vertrauen ins Leben.
Das Vertrauen auf Eure Kraft.

Euer Herz ist das mächtigste Instrument, das Ihr besitzt: Euer Lebensnavigator
Hier läuft alles zusammen. Alle Fäden werden hier geknüpft.

Den Zugang zu Eurem Herzen finden.

Lebt Euer Herz.
Lasst es sprechen.
Drückt Euch aus und lasst die Sorgen sein.

Im Herz liegt viel verborgen.
Hebt die Schätze und werdet reich.
Erlebt den Reichtum des Lebens und lasst Euch nicht als Bettler darben.

Ihr seid Könige.
Ihr seid Herrscher.
Herrscht über Eure Gedanken und lasst dem Herz seine Freiheit.

Erlaubt Euch zu sein und lebt das Leben im Vertrauen auf Euch selbst.

Vertraut Euch.
Traut Euch.
Und lebt die Einheit des Geistes mit allem, was ist.

Herz und Geist.
Körper und Seele.
Im Einklang verbunden als Teil der Schöpfung.

Der immerwährenden Schöpfung Eures Seins.

Erschöpfung entsteht durch das Denken

Erschöpfung ist das Gegenstück der Schöpfung. Erschöpfung entsteht durch das Denken. Der Geist ist erschöpft, weil die Grenzen überschritten wurden von dem, was er kann.

Geist ist offen.
Geist lebt.
Verstand ist eng.

Verstand beengt.

Erlebt Erfahrungen, die Euch aus dem Verstand holen und lasst diese Erfahrungen in Euch lebendig sein.
Diese Erfahrungen bewahrt im Herzen auf.
Die Erfahrungen mehren.

Den Verstand zähmen. Eintauchen in die Wirklichkeit. Und Eins werden mit dem Sein.

Das ist die Zeit
Die Euch bereit

Wir grüßen aus der Ewigkeit!

SOLIA

„Geistige Welt Botschaften 2019“ :Medial übermittelt von Stefan Schmid Dieser Text steht zur freien Nutzung zur Verfügung. Veröffentlichung nur möglich unter folgender Quellenangabe: SOLIA – www.solia-channeling.de – Stefan Schmid
Änderungen des Textes sind nicht erlaubt.

Geistige Welt Botschaften 2019

Ausgewählte Channelings

Geistige Welt Botschaften - Das SOLIA Channeling Archiv

SOLIA MIX – Gemischte Botschaften

Kernbotschaften von SOLIA

Das Kollektiv SOLIA stellt sich vor

Mensch und Natur

Neue Wege zur Meditation

Der SOLIA MIX – Gemischte Channelings

Illusion und Wirklichkeit

Bewusstsein und Bewusstheit

Astralreisen und geistige Heimat

Die SOLIA HÖRBÜCHER

Alle Channelings von SOLIA auch zum Anhören!

Auf den Kopfhörer klicken und genießen!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen