Channelings 2022: Botschaften von SOLIA

Channelings von SOLIA:

Du findest hier geistige Welt Botschaften der Quelle SOLIA, die ich seit 2014 empfange und regelmäßig hier und auf Youtube veröffentliche.

Wer ist SOLIA?
Mediale Beratung mit SOLIA

Ich wünsche Dir von Herzen, dass die Channelings dein Leben bereichern und Du die Antworten findest, die Du suchst.

„Unsere Worte enthalten alle Schlüssel zu Euren Fragen. Doch die Türen müsst Ihr selbst aufsperren. Wir können Euch nur die entsprechenden Schlüssel in die Hand legen. Das ist unsere Aufgabe und das ist unser Anliegen.“

SOLIA

Aktuelle Channelings geistige Welt | Juni

SOLIA Channeling Juni 2022

 

„Spaß an erster Stelle.
Spaß, an dem was ihr tut.
Spaß am Leben finden, am Neuen, am Ausprobieren, am Erkunden.“

SOLIA

 

Seid gegrüßt liebe Seelen!

Wir sind euch einmal mehr zu Dank verpflichtet, dass ihr diese Stunde gewählt habt, um Einkehr zu halten, um anzuhalten, um sich zu treffen, um sich wiederzufinden, um das Sein zu betrachten. Wir sind erfreut darüber, euch einmal mehr einige Elemente dieses Seins näher zu bringen, die für ein Wachstum in dieser Zeit und im Speziellen in diesem Monat Juni wichtig sind, von Vorteil sind und euch auf die Spur der Zeit bringen, die im Moment nicht so leicht zu finden ist. Es ist euch nicht immer leicht zugänglich dieses Sein, diese Linie zu finden, die euch durch diese Wogen des Ungewohnten hindurch trägt.

Der Juni ist ein verrückter Monat. Ein Monat, der es in sich hat auf seine ganz eigene Weise, der sich behauptet in neuer Weise.

Ein Monat ist ein Bewusstsein. Es ist ein greifbares Ganzes, geronnene Zeit, ein Abschnitt, der euch Überblick verschafft. Dieses Bewusstsein sollte euch nach und nach bewusst werden, dass es eigentlich nur diese unendliche Zeit gibt, ihr jedoch diese Häppchen gerne zu euch nehmt und diese überschaubaren Dimensionen braucht um zu navigieren.

 

Liebevolle Selbstbehauptung

Und so behauptet sich dieser Monat – dieses Bewusstsein – das an euch gekoppelt ist und umgekehrt. Also wenn wir sagen, dieser Monat behauptet sich, dann steckt dieses „Sich behaupten“ auch in gleicher Art und Weise in Euch und in Eurem Bewusstsein.

Seid euch also bewusst, dass ihr einen Monat, einen Abschnitt, ein Zeitfenster vor euch seht und habt, das euch einlädt die Dinge beim Namen zu nennen.

Die Dinge brauchen Namen und brauchen Formen. Sie brauchen euer Ausformen und Ausformungen im Sein. Die Dinge sollen Gestalt annehmen im Inneren, wie im Äußeren. Und so werdet ihr in diesem Monat spüren und merken, dass sich Dinge in euch regen, die gesagt werden möchten, die nach Draußen dringen möchten und dieses „Sich-neuerlich-Ausdrücken“ wird eine Ausdrucksform der Liebe und Klarheit sein. Es wird eine Kommunikationsform sein, die klar und liebevoll zugleich ist und spricht. Dies sei euch zu Anfang dieser Monatsbotschaft gesagt.

Die Selbstbehauptung: die Behauptung und die Durchsetzung dessen, was in euch schlummert und sich Wege ins draußen verschaffen möchte.

 

Wegkreuzungen

Ihr steht am Punkt X.
Wege kreuzen sich, Wege spalten sich.
Wie ein X.

Es gibt eine Mitte und es gibt vier Richtungen. Es gibt Wege, die euch in die eine oder andere Richtung lenken, den Nullpunkt durchschreiten. Und so solltet ihr nicht zögern, diese Linien klar zu verfolgen, wenn ihr sie seht. Diese Wegkreuzungen, die euch verschiedene Wege, geradlinige Wege und klare Zeichen anbieten. Wenn ihr diese Kreuzungen seht, diese Wegabschnitte, diese Gabelungen, die eine Entscheidung von euch fordern, dann geht beherzt diesen neuen Weg und bleibt nicht stehen im Fadenkreuz.

Trefft also durchsetzungskräftige Entscheidungen und schlagt die Wege klar und deutlich ein. Das wird euch helfen schneller ans Ziel zu kommen und weniger Zeit zu vergeuden mit Hin- und Hersinnen von verschiedenen Möglichkeiten. Die X-Gleichung sollte nun auf beiden Seiten aufgehen und ihr dürft mehr und mehr in Balance kommen, müsst keine Schräglage mehr erleiden zwischen dem Intellekt und dem Herz.

Bringt also die Dinge in Waage, in Ausgleichung, so dass die Gleichung immer besser aufgeht und ihr keine Summen hin und her kürzen müsse oder im Nachhinein, Dinge in Nebenrechnungen begleichen. Geht den geradlinigen und klaren Weg, der nicht lange zögert, sondern dem Vortrieb des Seins vollkommene Hohheit überlässt.

 

Gleichzeitigkeit der Dinge

Was bringt er euch, dieser Monat?
Was bringt die Zeit?
Wohin geht der Weg?

Wie sieht das Neue aus?
Wie verlasse ich das Alte?

Wie bringe ich beides in Einklang und wie besänftige ich die Sorgen um die eigene Existenz, die so ungesichert scheint in vielen Belangen, die sich so ausgehebelt darstellt?

Wie bringe ich also all dies überein, das sich nun in meinem Leben zeigt, wie finde ich die richtige Mischung?

Diese Fragen brennen euch in der Seele, fordern euch jeden Tag zu Höchstleistungen auf, all die Energien in Einklang zu bringen. Das, was sich in euch gelöst hat und losgelöst hat und befreit hat mit dem in Einklang zu bringen, was sich festhalten möchte an den errichteten Strukturen: das neue Bewusstsein mit der alten Sichtweise, die neuen Begegnungen mit den alten Bekanntschaften abzugleichen. All das ist ein Kräfteringen, das euch mitunter erschöpft. Denn die Richtungen wollen sich nicht so recht kombinieren lassen – eurer Meinung nach. Es sind getrennte Welten die euch hier begegnen und gleichzeitig ist es EIN Prozess, EIN Bewusstsein, EIN Weg. Und könntet ihr dieses „gleichzeitig“ ein wenig mehr in euch annehmen und akzeptieren, würde euch das, was euch bewegt, ein wenig entlasten. Es gäbe weniger Hü und Hott, sondern nur ein dahin gehen auf zwei Straßen, die jedoch eine Seelenstraße sind.

Nehmt also die Gleichzeitigkeit der Dinge so gut an, wie es euch möglich ist und lernt umzuschalten innerlich zwischen den einzelnen Bewusstseinserfahrungen: umzuschalten beziehungsweise wahrzunehmen. Nehmt wahr, wann euch eine Energie hoch schwingen lässt und wann sie euch vielleicht auch schwindelig macht aufgrund ihrer immensen Lichtstärke.

Nehmt auch ebenso wahr, wenn euch Energien in die Tiefe ziehen, wenn sie euch bewegungsunfähig machen und wenn sie euch die Kräfte rauben.

Nehmt auch war die Ruhephasen, die es braucht um, das was ihr im Moment an Energien in euch wahrnehmt und ausgleicht und angleicht. Nehmt sie wahr in diesen Ruhephasen, die eine Verdauungsphase sind, eine Integrationsphase und ein Austarieren.

Die vielgerühmte Mitte zu finden ist ein anspruchsvolles Unterfangen und ihr dürft euch an dieser Stelle gerne entspannen, wenn ihr diese Mitte nicht immer und überall zu Greifen bekommt. Seid euch dessen bewusst, dass ihr im Hin- und Herschwingen zwischen den Polen, die Mitte immer durchfahrt und ein Gefühl der Mitte bekommt, bis das Pendel wieder in die andere Richtung schlägt. Und so ist es eine bewegungsreiche Achterbahnfahrt, die jedoch schon einen neuen Boden unter sich spürt, die nicht mehr in die Untiefen von früher hinabreicht, sondern auf anderer Basis ihre Loopings und Kurven durchfährt. Sorgt gut für euch und bleibt in Bewegung.

 

In körperlicher Bewegung bleiben

Bleibt in körperlicher Bewegung, denn die Glieder brauchen ihren Ausgleich, brauchen Erweiterung brauchen Nahrung. Und so ist jede Form der Bewegung – seien es leichte Dehnübungen, seien es Yogapraktiken, seien es Sprungübungen mit einem Seil, sei es leichtes und aktives Spazierengehen mit Vorwärtsdrang.

All das gereicht euch zu einem guten und soliden Verhältnis zu eurem Körper, der nun so wichtig ist und dem ihr seinen Raum lassen und geben solltet. In diesem Monat ist das körperliche ein wichtiges Moment und ihr werdet entlohnt mit einer Frische und Energie, die euch den hochfrequenten Prozessen besser gewachsen sein lässt.

Spaß an erster Stelle. Spaß, an dem was ihr tut. Spaß am Leben finden, am Neuen, am Ausprobieren, am Erkunden. Auch entlegenste Dinge und Wünsche solltet ihr nun ins Sein treten lassen und eine Form annehmen lassen. Lasst diese Wünsche hinein, behauptet euch und gebt diesen Spaß und Freudvollem ein neues Gesicht. Lasst euch erstrahlen in diesem freudvollen Sein – auch wenn euch die Dinge eventuell sinnlos vorkommen. Aber solange sie Euch einfach nur Spaß bedeuten, ist es der beste Sinn den ihr euch vorstellen könnt.

Gelangt so in eine Leichtigkeit, die euch eine Spritzigkeit und Wendigkeit im Sein bescheren wird und euch die Dinge mit einer Selbstverständlichkeit komm

unizieren lassen. Wir sprachen anfangs von diesem „Sich-Behaupten“ und dieses „Sich- Behaupten“ ist ein leichtes, sollte kein anstrengender Akt sein und das Freudvolle, das Spaßhafte hilft euch, eure Ansichten und die inne-liegenden Wahrheiten mit Leichtigkeit und Überzeugungskraft zu kommunizieren.

Das ist der Schulterschluss.

Das ist die Zusammenführung der Kräfte die euch in diesem Monat nach vorne peitscht, die euch schnell vorankommen lässt und euch zu neuen Kriegern des Lichts macht.

Wir sind bei euch in dieser Zeit und grüßen aus der Ewigkeit

SOLIA

 

„Channelings 2022“ :Medial übermittelt von Stefan Schmid Dieser Text steht zur freien Nutzung zur Verfügung. Veröffentlichung nur möglich unter folgender Quellenangabe: SOLIA – www.solia-channeling.de – Stefan Schmid

Änderungen des Textes sind nicht erlaubt.

Channelings 2022

Aktuelle Channelings

Channeling Juni 2022
2022 | Kollektives Erwachen und Neuordnung Die SOLIA Channelings

Channeling Juni 2022

SOLIA Channeling Juni 2022 https://youtu.be/GjPY6AL1dik   „Spaß an erster Stelle. Spaß, an dem was ihr tut. Spaß am Leben finden,…
Read More
Channeling Mai 2022
2022 | Kollektives Erwachen und Neuordnung Die SOLIA Channelings

Channeling Mai 2022

SOLIA Channeling Mai 2022 Im Channeling Mai 2022 erfährst Du die aktuellen Energien des Monats und bekommst wichtige Impulse für…
Read More

Brauchst Du Rat von SOLIA?

DU fragst. SOLIA antwortet.

SOLIA ARCHIV

SOLIA folgen