Seelenalter und Bewusstsein: Der Weg der Seele

Seelenalter und Weg der Seele

Frage zu Seelenalter und Bewusstsein:

Im Channeling „Donald Trump und Krieg“ habt Ihr folgendes über Seelenalter und Bewusstsein gesagt:

„Die Art Krieg zu führen hängt entscheidend von Bewusstsein und Bewusstheit ab. Nicht alle Seelen können zur selben Zeit mit dem gleichen Bewusstsein ausgestattet sein. Dessen müsst Ihr Euch bewusst sein und bewusst werden.“

Könntet Ihr uns genauer erklären, in welcher Beziehung Seele, Seelenalter und Bewusstsein stehen?

Antwort von SOLIA zu Seelenalter und Bewusstsein:

Die Frage ist wohl gestellt und wir möchten gerne Antwort geben darauf.

Alles ist Bewusstsein. Und alles ist miteinander verbunden.

Die Trennung, die Ihr immerzu empfindet, ist eine künstliche und doch natürliche Form der Abspaltung von dieser ursprünglichen Verbindung. Bewusstsein findet Ihr in vielen Bereichen Eures Lebens wieder: sei es im Wachzustand oder während Eurer Schlafphasen. Alles ist mit Bewusstsein durchdrungen.

Die Frage, die Du gestellt hast, ist insofern von Bedeutung, als es nun viele unterschiedliche Bewusstseinsstadien innerhalb Eures Seelenverbundes gibt. Die Seele durchläuft in Ihren vielen Leben eine Reihe von Prozessen, die das Bewusstsein mit Nahrung versorgen. Ihr müsst wissen, dass das Bewusstsein nur dann wachsen kann, wenn Ihr es mit Nahrung versorgt.

Diese Nahrung kann ganz unterschiedlicher Gestalt sein: es können spirituelle Praktiken ebenso sein, wie einfache und praktische Tätigkeiten. Alles, was Ihr bewusst vollzieht, lässt Eure Bewusstsein weiter wachsen und sorgt dafür, dass es sich ausdehnt. Ausdehnt in Raum und Zeit. Dieser Ausdehnungsprozess ist die Kernaufgabe eines jeden Seelenwegs. Jede Seele macht im Laufe ihrer Leben unzählige Erfahrungen die sie einbringt in ein großes Ganzes. Das haben wir schon an anderer Stelle einmal erläutert. Die Seele durchläuft also einen ähnlichen Entwicklungsprozess, wie Ihr das auch in Eurem irdischen Leben tut. Es gibt also viele unterschiedliche Altersstufen und in jeder Stufe geht es um andere Entwicklungsmerkmale.

„Jede Stufe muss durchlaufen werden“

Diese Altersstufen sind nicht gleichmäßig verteilt auf der Erde: es gibt bestimmte Häufungen einzelner Altersstufen und bestimmte Länder sind geprägt von unterschiedlichen Seelenaltern. Diese Tatsache soll Euch verdeutlichen, dass die Streuung der unterschiedlichen Altersstufen ganz entscheidend Euer Zusammenleben beeinflusst. Junge Seelen brauchen und wollen andere Dinge erfahren als beispielsweise Kindseelen oder alte Seelen. Jede Stufe hat also Ihre ganz spezifische Ausrichtung und Qualität. Nichts ist besser oder schlechter. Es gibt kein Kriterium, das Alter klassifizieren könnten im dem Sinne, dass eine Stufe wertvoller oder weniger wertvoll wäre, als die andere.

Ganz im Gegenteil: jede Stufe muss durchlaufen werden, so wie Ihr auch in Eurem Leben nicht einfach 50 und dann 57 sein könnt. Jedes Jahr möchte gelebt und erlebt werden. Versucht also, Euch von dieser Art der Bewertung zu befreien.

Bewertungen fallen zu lassen, ist das, was Ihr auf diesem Weg lernen sollt.

Bewertungen sind nichts weiter, als Eskapaden Eures Verstandes und es kostet viel Mühe und Anstrengung, diesem aus den Fugen geratenen Verstand Herr zu werden. Die Seele hingegen braucht dieses Wertesystem, um über die vielen Leben hinweg heranreifen zu können. Nur so ist es ihr möglich, sich zurechtzufinden und zu orientieren. Sie übernimmt damit die Bereitschaft, sich voll und ganz dem anzuvertrauen, was dieses Erdenleben alles mit sich bringt. Sie fordert sich gewissermaßen selbst dazu auf, diesen Weg zu beschreiten.

Das ist der Weg der Seele: durch die Materie hindurchzugehen und wieder im Geist vereint zu sein. Dieser Weg ist ein Weg der Bewusstwerdung und Bewusstseinsentwicklung.

„Liebe ist das, was auf diesem Weg am meisten zunimmt“

Die Seele braucht den irdischen Körper, um zu erfahren, was diese Reise so besonders macht. Sie hält das, was Ihr hier passiert, wie einen Schatz in ihrer Hand. Jede Erfahrung lässt diesen Erfahrungsschatz wachsen und die Seele wird reicher an Erfahrung und an Liebe.

Liebe ist das, was auf diesem Weg am meisten zunimmt. Liebe und Liebeserkenntnis.

Die Seelen durchwandern also diese Welt und entdecken das Menschsein – in all seinen Dimensionen. Die Dimensionen unterteilen sich verschiedene Ebenen: Körper, Geist und Seele.

Wie funktionieren diese drei Ebenen und wie sind sie miteinander verbunden?
Kann das eine ohne das andere?
Wer hat die Oberhand?
Welcher Weg ist der richtige?

„Zeit ist eines der Phänomene, das Euch hier beschäftigt“

Vieles gibt es also zu entdecken auf dieser Reise durch die Zeit. Zeit ist eines der Phänomene, das Euch hier beschäftigt. Zeit und der Umgang mit Zeit. Die Unendlichkeit kennt diese Form der Begrenzung nicht und deswegen ist es so überaus notwendig, diese Erfahrung zu machen.

Zeitlich und zeitlos zu sein. Beides zur gleichen Zeit.

Zeit ist begrenzt und Ihr braucht Grenzen, um das, was Euch innewohnt, nach draußen bringen zu können.

Form und Formgebung.

Das ist eine Angelegenheit der Materie. Form und Formen zu erfahren.

Bewusstsein wächst mit Erfahrung. Bewusstsein wächst mit jedem Wimpernschlag, den Ihr macht. Jedes noch so kleine Detail lässt das Bewusstsein heranwachsen. Ihr seid also immer im Wachstum, auch wenn Ihr das Gefühl habt, im Stillstand zu verweilen. Stillstand ist nur ein Stehen in Stille. Und gleichzeitig werden die inneren Prozesse in Gang gebracht.

„Entwicklung ist unvermeidlich“

Das Leben ist lebendig in jedem Moment des Seins. Es gibt also keinen Stillstand. Nur ein Innehalten und ein Verdauen des Erlebten.

Ihr wollt immerzu vorankommen und Euch entwickeln. Aber lasst Euch gesagt sein, dass Ihr Euch in jedem Moment Eures Lebens entwickelt. Ob Ihr nun wollt oder nicht. Es ist lediglich eine Frage der Bewusstheit.

Wie viel von dem, was Ihr täglich tut und lasst, könnt Ihr bewusst wahrnehmen?
Welche Rolle spielt Bewusstheit in Eurem Leben?
Welche Dinge sind Euch schon bewusst und welche Ecken liegen noch im Dunkel verborgen?

Diese Fragen sind einerseits wichtig und andererseits sind sie bedeutungslos. Eure Bewusstheit wächst von Tag zu Tag. Alles ist im Wachstumsprozess. Entwicklung ist unvermeidlich. Ihr könnt also probieren, Entwicklung als einen Prozess zu betrachten. Dieser Prozess läuft und läuft. Unabhängig davon, ob Ihr ihn nun aktiv beeinflusst oder ihn einfach so laufen lasst. Eure Aufgabe ist die, zu einem neutralen Beobachter zu werden.

Beobachten und Wahrnehmen.

Dann erst könnt Ihr aktiv in den Entwicklungsprozess eindringen. Vorher jedoch nicht. Es geht also darum, diesen Punkt Eurer Wahrnehmung zu erreichen und dann zu entscheiden, wie Ihr mit dieser Erkenntnis umgehen wollt. Die Erkenntnis ist vergleichbar mit einem Erwachen aus einem tiefen Schlaf. Ein Wachzustand: frisch und jung. Ein Moment der Bewusstwerdung.

Es ist Euch jedoch auch zu Eigen, dass diese kostbaren Momente immer wieder verfliegen. Ihr schlaft wieder ein. Tief, tief. Tiefer Schlaf. Aber jedes Mal, wenn Ihr aus diesem Schlaf aufwacht, erlebt ihr Bewusstheit. Und diese Bewusstheit bleibt auch in Eurem Bewusstsein. Das Sein hat sich dann bewusst verändert.

Bewusstsein ist bewusstes Sein.

„Lebt Eure Träume, denn sie sind Realität!“

Schlaf ist der Zustand des Unbewussten. Eure Träume verraten Euch viel darüber. Wenn es Euch gelingt, die Träume in den Tag hinüberzuretten, dann habt Ihr die Möglichkeit, Teile Eures Unbewussten im Tageslicht zu betrachten. Nehmt Eure Träume als echtes Geschenk und versucht, sie immer besser zu verstehen. Diese Wegweiser sind nicht immer leicht zu entschlüsseln, aber seid Euch dessen bewusst, dass sie eine tiefe Bedeutung haben und wichtig sind für die Erweiterung Eures Bewusstseins.

Lebt Eure Träume! Denn sie sind Realität.

Träume sind können erst dann real werden, wenn Ihr sie ernst nehmt und als Teil Eures Seins betrachtet.

Euer Zustand im Alltag gleicht jedoch viel eher einem Traum, der nicht real ist. Eure Vorstellungen und Wünsche, wie Euer Leben beschaffen sein sollte, ist oft ein fehlgeleitetes Wunschdenken Eures Verstandes.

Er ist es, der die Träume erschafft, die nicht real sein können. Das ist der Traumzustand, in dem Ihr Euch die meiste Zeit Eures Daseins befindet. Werdet also wieder wach und erlebt eine Realität, die anderes ist, als die, die Ihr kennt.

 

Wacht auf und lebt
Schlaft und lebt
All das ist Leben

 Das Leben lebt
Lebt mit und seid froh über das,
was Ihr erleben könnt

 Leben und leben
Alles lebt

 Lebt wohl, Ihr Erdenbürger
Und lasst Euch wieder lebendig werden

 Das ist die Zeit
Ihr seid bereit

Wir grüßen aus der Ewigkeit!

 

Seelenalter und Bewusstsein: Medial übermittelt von Stefan Schmid am 29.1.2019. Dieser Text steht zur freien Nutzung zur Verfügung. Veröffentlichung nur möglich unter folgender Quellenangabe: SOLIA – www.solia-channeling.de – Stefan Schmid
Änderungen des Textes sind nicht erlaubt.
Channeling Seelenalter und Bewusstsein/Botschaft geistige Welt Seelenalter

 

Mehr Channelings von SOLIA lesen?
Hier geht’s zum SOLIA Channeling Archiv!

Seelenalter und Bewusstsein